Biographie Diskographie Medien Instrumente Bilder Links
Home English
Aura No Saiten / オーラの祭典
Aura No Saiten

Sound Design Records / Japan


Erscheinungsjahr:

1984


Allgemeines:

"Aura No Saiten", was man ungefähr mit "Aura Fest" oder "Feier der Aura" übersetzen kann, ist eine 45 RPM EP in LP-Größe. Es ist eine nur in Japan veröffentlichte Promotion-EP für das 1984 erstmals stattgefundene "Aura Festival" der buddhistischen Organisation (manche würden auch sagen: Sekte) Agon Shu. Bei den Festen werden immer große Feuer entzündet, so einen Feuerhaufen sieht man auf dem Cover. Die EP ist nie auf CD erschienen und hauptsächlich auf dem japanischen Gebrauchtmarkt zu finden, läßt sich aber in der weltweiten Suche von eBay auch finden. Die Stücke auf dem Album sind nicht durch Pausen voneinander getrennt, sondern gehen ineinander über.


Andere Veröffentlichungen:

Der Großteil der Stücke wurde später mit anderen Namen auf dem Album Towards the West veröffentlicht. Die Stücke im einzelnen:


Liederverzeichnis:

Seite A

    組曲「默示錄」 (Suite "Apocalypse")
  1. 叡智 (Wisdom)
  2. 孤高 (Loftiness)
  3. 聖者の愛 (Love of the Saints)
  4. 靈火 (Spirit of Fire)

Seite B

  1. オアシスの朝 (Dawning in Oasis)
  2. 砂漠の休息 (Peaceful Moment)
  3. 平和の決意 (Desire)


Meine Meinung:

Im ersten Augenblick denkt man, man hätte neue Lieder vor sich. Dann hört man sich die EP an und kennt schon alles. Hier wurden größtenteils Stücke veröffentlicht, die ein Jahr später auf dem regulären Album Towards the West mit neuen Namen erschienen sind. Das war für die Hörer damals vielleicht ganz interessant, aus heutiger Sicht ist diese EP allerdings kein "Must Have" mehr. Ganz gut gefällt mir das Stück "Wisdom" am Anfang der A-Seite, auch wenn es relativ klar eine Neuauflage von "Peace" von Silk Road II ist. Aber es klingt eben anders und harmoniert ganz gut mit dem nächsten Stück auf der EP. Interessant ist es auch, die Entwicklung "Peace" -> "Wisdom" -> "Melancholy" anzuhören. Den Rest des Albums kennen wir, bis auf den einen oder anderen Effektsound vielleicht, mehr oder weniger von Towards the West. Ob das reicht, um die Gier nach dieser EP zu wecken, muss jeder selber für sich entscheiden.



Zurück