Biographie Diskographie Medien Instrumente Bilder Links
Home English
Ninja Scroll
Ninja Scroll

Domo Records


Erscheinungsjahr:

2003


Allgemeines:

Soundtrack zu der japanischen Anime-Fernsehserie "Ninja Scroll". Die CD ist eine Zusammenarbeit, viele Lieder stammen von dem Komponisten Peter McEvilley. Es ist das dritte Mal, dass Kitaro die Musik zu einem Zeichentrickfilm geschrieben hat.


Liederverzeichnis:

  1. Jubei's Theme (Kitaro)
  2. Sure Shot (McEvilley)
  3. All We Are (Kitaro, McEvilley)
  4. Peppercorn - Tsubute's Theme (McEvilley)
  5. Ninja Femme Fatale (McEvilley)
  6. Gales of Wind - Dance Mix (Kitaro, McEvilley)
  7. Drifting Journey (Kitaro, McEvilley)
  8. Hikari (McEvilley)
  9. Only the Night (Kitaro, McEvilley)
  10. Itinerancy - Dakuan's Theme (McEvilley)
  11. Glory (McEvilley)
  12. Peaceful Village (McEvilley)
  13. Shigure's Theme (Kitaro)


Meine Meinung:

Dieser Soundtrack hat, wie so viele andere Soundtracks, das Problem, dass die Musik eigentlich erst richtig in Verbindung mit der Serie wirkt. Ich habe mir erst den Soundtrack geholt und war von manchen Liedern (z.B. "Sure Shot") ein wenig irritiert. Als ich dann die Serie gesehen habe, passte plötzlich alles.
Die Lieder von Kitaro sind in gewohnter Kitaro-Qualität und schön zu hören. Peter McEvilley zeigt, dass er auch unterschiedliche musikalische Stile drauf hat. Allerdings darf man hier eben kein Studioalbum erwarten, in dem alle Lieder zueinander passen. Sie sind zur Untermalung einer Anime-Serie geschrieben worden. Wer also hofft, sowas wie Kojiki, Silk Road oder Sacred Journey of Ku-Kai zu bekommen, der sollte vielleicht die Finger davon lassen. Es ist auch nicht mit Queen Millennia vergleichbar. Allen anderen Fans sei das Album durchaus empfohlen.



Zurück